Biathlon-Weltcup 2018 - Oslo im Rahmen einer Städtereise entdecken

Biathlon-Weltcup 2018 Oslo
Zuschauer am Holmenkollen in Oslo (VisitOSLO/Matjaz Intihar)

Eine Reise nach Norwegen lohnt sich zwar zu jeder Jahreszeit, allerdings sind die Sportereignisse im Winter ein echtes Highlight. Aufgrund der klimatischen Gegebenheiten hat Skisport in Norwegen eine lange Tradition - das skandinavische Land ist geradezu als Wintersportnation bekannt. Das Zentrum des norwegischen Wintersports ist der Holmenkollen, ein 371 Meter hoher Berg in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Oslo. Er wird im März Austragungsort des Biathlon-Weltcups sein.

Das Sprichwort "Der Weg ist das Ziel" gibt es nicht von ungefähr: Zwar braucht man von Deutschland nach Oslo mit dem Flugzeug nicht länger als 2:15 Stunden, doch spannender ist die Anreise mit dem Schiff. Von Kiel aus dauert die Überfahrt mit der Fähre 20 Stunden, dafür ist man dann direkt in Oslo. Obendrein gibt es eine unvergleichliche Aussicht auf die Nordsee und den Oslofjord - und an Bord ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Wer nicht nur Oslo selbst erleben möchte, sondern auch Tagesausflüge in die Natur rund um den Oslofjord oder die Region Østlandet vorhat, sollte eine Ferienwohnung etwas außerhalb der Stadt in Erwägung ziehen - so kann man die schönsten Destinationen inner- und außerhalb Oslos bequem erreichen. Auf tuivillas.com gibt es eine große Auswahl an Ferienhäusern in kleinen Gemeinden rund um die norwegische Hauptstadt.

Mobilität in der Stadt

Wählt man die Anreise mit der Fähre, dann kann man auch sein Auto mitnehmen. Ansonsten hat Oslo eine gute Infrastruktur mit Stadt- und Regionsbussen, Straßenbahnen und U-Bahnen sowie Fähren und Nahverkehrszügen. Per App RuterBillett kann man Einzelfahrtscheine sowie Tages-, Wochen- und Monatstickets kaufen und verwalten. Und mit dem Oslo Pass genießt man nicht nur freien Eintritt in Museen und andere Attraktionen der Stadt, sondern man kann damit auch den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Wintersportfans kommen von der Innenstadt aus mit der U-Bahn-Linie 1 zum Holmenkollen.

Oslo Holmenkollen SkiVisitOSLO/Thomas Johannessen

Biathlon-Weltcup 2018

Die Wettbewerbe des Biathlon-Weltcups werden vom 15. bis 18. März 2018 am Holmenkollen ausgetragen. Die Anlage verfügt über eine Skisprunganlage, die majestätisch über Oslo thront, ein kilometerlanges Loipennetz und eine moderne Biathlon-Arena. Laut dem ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele ist Norwegen neben Russland und Deutschland eine der erfolgreichsten Wintersportnationen. Weltweit bekannt ist vor allem der Norweger Ole Einar Bjørndalen, der erfolgreichste Biathlet aller Zeiten. Der Weltcup startet am Donnerstag mit den Sprints der Damen und Herren, am Samstag werden die Wettkämpfe der Damen-Staffel und die Verfolgung der Herren ausgetragen. Am Sonntag endet das Spektakel mit der Herren-Staffel und der Verfolgung der Damen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig Tickets zu erwerben, denn erfahrungsgemäß sind sie schnell ausverkauft.

Den Oslofjord entdecken

Genauso wie die schwedische Hauptstadt Stockholm ist Oslo von Wasser umgeben, denn es liegt unmittelbar am Ende des Oslofjordes, einem Ausläufer der Nordsee. Oslo ist in eine Wald- und Fjordlandschaft eingebettet, die Ziel zahlreicher Touristen ist, die die einmalige Mischung aus Natur und quirligem Großstadtflair schätzen. Sehr beliebt ist das Inselhopping, denn die vielen Inseln im Oslofjord eignen sich ideal für einen Tagesausflug. Die Fähren, die zwischen den Inseln Hovedøya, Lindøya, Nakholmen, Bleikøya, Gressholmen und Langøyene verkehren, können mit dem Oslo Pass oder einem normalen Fahrschein des öffentlichen Nahverkehrs genutzt werden.

Verfasst am 02. Januar 2018
Anzeige

Neuen Kommentar schreiben