Nordische Filmtage 2017 in Lübeck

Auch in diesem Jahr ist Lübeck wieder Gastgeber für das europaweit größte Filmfestival aus den skandinavischen Ländern. Vom 1. bis 5. November 2017 werden auf den 59. Nordischen Filmtagen in Lübeck rekordverdächtige 195 Filme aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Island und dem Baltikum gezeigt.

Dänemark ist mit fünf Filmen im Wettbewerbsprogramm vertreten, daneben konkurrieren vier schwedische und drei finnische, drei norwegische sowie eine estnische Produktion nicht nur um den NDR Preis, sondern auch den LN-Publikumspreis 2017 sowie den kirchlichen Filmpreis INTERFILM und den Preis der Baltischen Jury.

Im diesjährigen Spielfilmprogramm stehen besonders junge Frauen im Fokus. Die Regisseurin Zaida Bergroth stellt zusammen mit den Schauspielerinnen Krista Kosonenund Sonja Kuittinen den Film „Miami“ aus Finnland vor, auch Hauptdarstellerin Eili Harboe aus Joachim Triers „Thelma“ dürfen wir in Lübeck willkommen heißen.„Darling“ aus Dänemark wird von der Regisseurin Birgitte Stærmose vorgestellt und eine Mädchenbande gibt es im Eröffnungsfilm „Täum’ weiter“ (Dröm vidare/Beyond Dreams) von Rojda Sekersöz zu sehen, die mit ihrer Hauptdarstellerin Evin Ahmadnach Lübeck kommt. Kinostart: Frühjahr 2018, Verleih: Eksystent Distribution.

Das gesamte Film- und Festivalprogramm mit allen Spielzeiten ist ab 21. Oktober 2017 ist online auf der Festivalhomepage abrufbar.

Am Samstag, 28. Oktober 2017 um 15 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf im CineStar Filmpalast Stadthalle, Mühlenbrücke 11 in Lübeck und zeitgleich online auf: www.filmtage.luebeck.de sowie www.cinestar.de.

Verfasst am 27. Oktober 2017
Anzeige

Neuen Kommentar schreiben